Gemeindeübergreifende Waldbrandübung am Weißmarter

3. Juli 2021

Am vergangenen Samstag, 03.07.2021, führten Feuerwehren aus den Gemeinden Sengenthal, Deining und dem Stadtgebiet Neumarkt i.d.OPf. sowie das THW Neumarkt i.d.OPf. eine große Waldbrandübung am Weißmarterberg durch. Als Übungsszenario wurde ein ausgedehnter Waldbrand am Weißmarterberg angenommen, an dem die Gebietsgrenzen dreier Gemeinden zusammenlaufen.

Die ersteintreffende Feuerwehr Sengenthal zog aufgrund des angenommenen Ausmaßes des Waldbrandes weitere Kräfte des THW sowie aus der Gemeinde Deining und dem Stadtgebiet Neumarkt i.d.OPf. hinzu, die aus zwei eingerichteten Bereitstellungsräumen abgerufen wurden. Unterstützt von der Kreisbrandinspektion und der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung bildete der Einsatzleiter zwei Einsatzabschnitte.

Im Einsatzabschnitt 1 erstellen die Feuerwehren aus dem Gemeindebereich Deining eine Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten nahe Tauernfeld ins Waldgebiet, schafften mittels Faltbehälter eine Löschwasserreserve und nahmen sodann einen Löschangriff vor. Ein weiterer Löschangriff erfolgte im Einsatzabschnitt 2 aus Richtung Neumarkt i.d.OPf., wo die Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Neumarkt i.d.OPf. und der Gemeinde Sengenthal zusammen mit dem THW eine Löschwasserversorgung über Tanklöschfahrzeuge errichteten, welche im Pendelverkehr Löschwasser zu einem Faltbehälter zulieferten.

Kreisbrandrat Jürgen Kohl dankte am Ende der Übung den 103 eingesetzten Ehrenamtlichen aus zehn Feuerwehren und dem THW für ihr Engagement.

 

Bildnachweis/ Foto: Daniel Gottschalk